Filmabend – Dreiviertelmond

Wann:
13. Dezember von 18:00 – 19:40
2017-12-13T18:00:00+01:00
2017-12-13T19:40:00+01:00

Dreiviertelmond ist ein deutscher Spielfilm von Christian Zübert aus dem Jahr 2011. Die Tragikomödie mit Elmar Wepper in der Hauptrolle

Während ihre Mutter beruflich verreist, soll die sechsjährige Hayat bei ihrer türkischen Großmutter in Nürnberg bleiben. Als Hayats Oma plötzlich ins Krankenhaus muss, steigt Hayat wieder bei dem eher fremdenfeindlich eingestellten, missmutigen Taxifahrer Hartmut Mackowiak ins Taxi, den sie als einzigen in Deutschland kennt, da er zuvor sie und ihre Mutter nach Ankunft aus der Türkei vom Flughafen zur Wohnung ihrer Großmutter gefahren hatte. Mackowiak bringt die schlafende Hayat nach Hause und lässt sie in der verlassenen Wohnung auf dem Sofa zurück. Am nächsten Tag sieht Mackowiak aus schlechtem Gewissen doch noch nach ihr und fährt sie zu einem Besuch bei der Großmutter ins Krankenhaus, die ins Koma gefallen ist. Mackowiak, der zwei Monate zuvor nach 35 Ehejahren von seiner Frau Christa verlassen wurde, erkennt, dass Hayat ohne Betreuung ist und nimmt sie widerwillig auf, nachdem auch seine Tochter sich weigert, ein paar Tage für das Mädchen zu sorgen. Mackowiak erfährt vom Verhältnis seiner Frau und spioniert ihr nach, begleitet von Hayat, mit der er sich langsam anfreundet. Hayat reist wieder mit ihrer Mutter in die Türkei zurück. Am Ende des Films reist Mackowiak nach Istanbul und er erfährt, dass Hayat übersetzt „Leben“ bedeutet.

Eintritt frei!!