Umbrella March

Wann:
20. Juni von 17:00
2017-06-20T17:00:00+02:00
2017-06-20T17:15:00+02:00

17:00 Martin Luther Platz
18:00 Reden und Konzerte am AEC Maindeck
Bring (kaputte) Regenschirme mit - Kaputte Schirme sollen dieses Jahr den schwindenden Schutz für geflüchtete Menschen symbolisieren.

Österreich und alle anderen Staaten der Europäischen Union haben sich verpflichtet, geflüchteten und vertriebenen Menschen Asyl zu geben. Diese Verantwortung lässt sich nicht abschieben. Doch in den vergangenen Monaten hat sich gezeigt, dass sich viele europäische Staaten dieser Verantwortung mehr und mehr entziehen wollen. Auch in Österreich ist eine zunehmende Verschärfung in der Asylpolitik zu beobachten. Vermehrte Abschiebungen, verschärfte Grenzkontrollen, die sogenannte Obergrenze und die Kürzung der Bedarfsorientierten Mindestsicherung sind nur ein paar Beispiele der aktuellen Verschärfungen im Bereich Asyl. Wir fordern die EU und Österreich auch heuer wieder auf, ihren Verpflichtungen uneingeschränkt nachzukommen.

Wir wollen erinnern, an:
- Asyl ist ein Menschenrecht. Jeder Mensch hat das Recht vor Verfolgung zu flüchten.
- Solidarität und Nächstenliebe sind kein Verbrechen, also: Steh jenen bei, die Hetze und Hass ausgesetzt sind, nur weil sie sich für ihre Mitmenschen in Not einsetzen

Ablauf
Am 20.6. findet am Weltflüchtlingstag europaweit der Umbrella March statt, der den benötigten Schutz für Flüchtlinge weltweit sichtbar machen soll. Die Regenschirme, die die TeilnehmerInnen dieses Marsches tragen, symbolisieren den Schutz für geflüchtete und vertriebene Menschen. Genauso in Linz (Oberösterreich). Der Marsch verläuft am 20.6.von 17 Uhr vom Martin Luther Platz über die Linzer Landstraße zum AEC Maindeck, wo eine Bühne für Reden und Konzerte ab 18 Uhr aufgebaut sein wird.

Posted in .