Rassismus mog i ned

Rassismus? Mog i ned!

In Kooperation mit Land der Menschen – Aufeinander Zugehen OÖ, migrare – Zentrum für MigrantInnen OÖ, SOS-Menschrechte, der Volkshilfe, dem Jugendrotkreuz, der Friedensstadt Linz, der Gleichbehandlungsanwaltschaft Österreich und des Diakoniewerkes engagieren wir uns gegen Rassismus in unserem Land.

Rassismus tritt direkt oder versteckt auf, lähmt, macht Angst und hilflos. Dagegen wollen wir Zivilcourage fördern und in der Öffentlichkeit sowie mit diversen Aktionen aufmerksam machen und Zeichen setzen.

Dazu arbeiten wir beim Projekt „Open mind“ mit, veranstalten Aktionstage jedes Jahr im März gemeinsam mit unseren KooperationspartnerInnen, führen Workshops an Schulen durch etc.

Mehr Informationen unter www.rassismusmogined.at oder bei Land der Menschen oder hier.

Open mind

Im Zuge der Kampagne „Rassismus? Mog i ned!“ sind wir auch Partner beim Projekt „Open mind“. Dabei geht es um ein Entwicklungssngebot für Schulen, bei dem Demokratiekompetenzen vermittelt werden. Im Rahmen dieser Schulentwicklung bietet das Arcobaleno Workshops für Schulen an.

In unserem Angebot „Einen Schritt nach vorn?“ zeigen wir, wie die Einhaltung der Menschenrechte die Chancen jeder/jedes Einzelnen beeinflussen. Durch ein Rollenspiel erarbeiten sich die TeilnehmerInnen Fragen zu Menschenrechten, Chancen(un)gleichheit, sozialer Ungleichheit, Diskriminierung und Ausgrenzung und reflektieren danach über die erlebten Erfahrungen und Emotionen.

Sie möchten unseren Schulworkshop buchen? Wir freuen uns!