Männertreff

Viele afghanische Männer sind durch Kriegserfahrungen in ihrem Heimatland und durch die lange Dauer des österreichischen Asylverfahrens emotional nicht sehr belastbar und zum Teil traumatisiert. Die Unsicherheit über den Aufenthalt in Österreich erhöht das Stress- und Konfliktlevel dieser Zielgruppe zusätzlich. Um ihren Sorgen und Nöten Raum zu geben aber auch nachhaltige Zukunftsperspektiven aufzuzeigen, bieten wir daher 14-tägig einen interkulturellen Männertreff mit Fokus auf Männer aus Afghanistan an.

Zielgruppe:

• Männer, die in Oberösterreich leben, unabhängig von Muttersprache und Herkunftsland.

◦ jedoch mit besonderem Fokus auf afghanische Männer

Alle Männer sind herzlich zur Beteiligung am Männertreff eingeladen. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Projektziele:

• Hauptziel des Projekts ist die Förderung von Männern in der oberösterreichischen Gesellschaft. Dabei sollen einerseits Kontaktmöglichkeiten geschaffen, aber auch ein niederschwelliger Zugang zu Informationen aus den Bereichen Gesundheit, Arbeit & Ausbildung, Aufklärung und Sexualität, Wohnen etc. ermöglicht werden.

• Während des Männertreffs sollen die Besucher ermutigt werden, sich gegenseitig Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten zu vermitteln. So sollen sie gemeinsam Lösungsansätze für ihre Alltagsprobleme finden. Durch diese pädagogische Maßnahme wollen wir die Selbstständigkeit der Männer fördern, anstatt sie von unseren Unterstützungsangeboten dauerhaft abhängig zu machen.

• Kennenlernen und Erleichterung des Zugangs zu Beratungsmöglichkeiten in den bestehenden Regelsystemen

• Kriminalität- und Extremismusprävention durch entsprechende Informationsvermittlung und sinnvolle Freizeitangebote

• Suchtprävention durch Angebote zum Stressabbau und die Vermittlung von Informationen zum Drogenkonsum

• Gewaltprävention durch Gesprächsrunden und Kommunikationstrainings

• Kennenlernen und Erleichterung des Zugangs zu verschiedenen Sportvereinen durch Probetrainings

Dieses Projekt wird gefördert durch: